Informationen

 

Die Beckenpfleger im Portrait

In der Aquarienabteilung (Erdgeschoss) im Rudi-Schmitz-Haus (Foto) im Tümpelgarten befinden sich 16 Süßwasseraquarien, ein Paludarium, ein offenes Aquaterrarium für tropische Schildkröten und ein großes Meerwasseraquarium. Im Obergeschoss befinden sich 9 große Terrarien mit Echsen, Schlangen und Krokodilen und eine Vielzahl kleinerer Behälter mit tropischen Insekten.

Versorgt werden die Tiere von den Mitgliedern der Fuldaer "Scalare" - den sogenannten Beckenpflegern.

Der Verein stellt die "Hardware" (Aquarium, Beleuchtung, etc.) und kommt für die Energiekosten auf. Tiere und Pflanzen werden von den Vereinsmitgliedern eingebracht, die im Verein ehrenamtlich tätig sind. Nur so ist es für den geimeinnützigen Verein möglich, die Aquarien- und Terrarienausstellung zu betreiben.

In unserer Reihe "Die Beckenpfleger im Portrait" haben wir in den Jahren 2004 bis 2008 unsere Vereinsfreunde vorgestellt, die in der Ausstellung ein Aquarium oder Terrarium betreuen.

Auf unserer neu gestalteten Webseite soll die beliebte Reihe fortgeführt werden. In einem Interview erzählen die Beckenpfleger unserer Aquarien- und Terrarienausstellung, wie sie zu dem dem schönen Hobby gekommen sind, wo ihre Schwerpunkte liegen und vieles mehr.

 
Die neuen Beckenpflegerportraits 2017:

2017: [ Annalena Lomb ]

 
Die Beckenpflegerportraits in 2012:

2012: [ Dana Dimmerling ]   [ Melanie El-Mohamad ]   [ Bernd Hämmelmann ]

 
Beckenpfleger, die wir bereits zwischen 2004 und 2008 vorgestellt haben:

2004: [ Willi Bothe ]   [ Elisabeth Eifert ]   [ Rolf Grasser ]   [ Harald Auth ]   [ Markus Müller ]
2005: [ Christian Redweik ]   [ Jürgen Hamp ]   [ Patrick Dehler ]   [ Peter Hofmann ]   [ Matthias Frank ]
2006: [ Hans Löhr ]   [ Markus Jäger ]   [ Uli Dehler ]   [ Winfried Storch ]   [ Udo Hohmann ]
2007: [ Axel Christ ]
2008: [ Markus Storch ]   [ Roland Schreiner ]   [ Marco Sommer ]

 

© by Aquarien- und Terrarienverein "Scalare" 1925/55 e.V. Fulda